header
13.03.2017
Starkbierspektakel 2017 - Tag 1
kronkorken

Starkbierspektakel 2017 - Tag 1


Liebhaber des Starkbiers und Fans der Innstadt Bierspezialitäten haben sich diesen Termin schon lange freigehalten: Das Starkbierspektakel der Innstadt Bierspezialitäten 2017. Das Organisatoren-Team um den ehemaligen Brauereichef Friedhelm Feldmaier präsentierte bereits im Vorfeld ein Programm, das wie gewohnt eine Auswahl an hochkarätigen Kabarettisten, lokalen Prominenz und den royalen Besuch der neuen Starkbierkönigin Alina I. versprach. Reserviert wurde fleißig im Vorfeld, sodass am ersten Abend des Spektakels rund 800 Plätze in der X-Point-Halle besetzt waren. 

Derbes und Saures gab es zum süffigen Bier von den Showacts der bayerischen Kabarett-Landschaft. Mit dabei Altbekannte des Spektakels und Newcomer der Szene. Kabarettist Wolfgang Krebs, dieses Jahr zum neunten Mal dabei, glänzte in seinen Imitationen von Seehofer, Stoiber, Merkel und Vereinsvorstand Schorsch Scheberl.

Das Percussion-Trio Alpin Chicks, auch bekannt als "g‘schaftige Dorfratsch‘n", groovten auf Haushaltsgeräten und faszinierten dabei das Publikum mit Stimme und Sound aus Nähkästchen, Wischmobs und Staubsaugern.

Der Oberpfälzer Helmut A. Binser brachte anschließend die Starkbierfans auf Hochtouren während er selbst auf der Bühne das dunkle Bier auf der Bühne trank und in seine Show einbund. Sein Kommentar dazu: "Es heißt, man könne auch ohne Alkohol spaß haben - Ich gehe da lieber auf Nummer sicher."

Manfred Kempinger lieferte den regionalen Beitrag für die Show in seiner Paraderolle als Herbert Brettschneider aus dem Passauer Rathaus.  Mit Rechenspielen und Wortwitz lieferte er wie gewohnt eine Einlage, die als messerscharfe Analyse der lokalen Politik, Kultur und Gesellschaft das Publikum zu Applaus und Jubel brachte. 

Die musikalischen Einlagen zwischen den Showacts wurden vom Niederbayerischen Musikantenstammtisch dargeboten, was die Stimmung auch in den Pausen nicht verfliegen ließ.


Teilen




kronkorken

Weitere Bildergalerien

Katrin I.
Nun hat die Innstadt Brauerei Passau ihre Starkbierkönigin: Katrin I. Drei Auswahlverfahren hat Katrin Stadler (24 Jahre) erfolgreich gemeistert und wird in der kommenden Starkbierzeit das Zepter schwingen. Ihr umgeschriebener Songtext zur Melodie vom all-time-classic "Der Nippel" gab den Ausschlag zur Krönung und wird bereits jetzt unter verdeckter Hand als inoffizielle Starkbierhymne gehandelt. Sicher ist, dass die charmante Katrin am Starkbierspektakel der Innstadt Brauerei in der X-Point-Halle (18. - 20. und 25. - 27.02.2010) ihren ersten großen Auftritt haben wird. Und das Programm hat es in sich: Was die Stadt Passau nicht geschafft hat, hier können sie es unter der Festspielleitung der Innstadtbrauerei erleben – ein „typisches“ Passauer Nibelungenstück. Für die Bühnenumsetzung zeichnet als Autor und Regisseur, der Kabarettist Manfred Kempinger verantwortlich. Ihm zur Seite stehen zur musikalischen Unterstützung „Die Passauer Saudirndl“ (Barbara Dorsch - Gerlinde Feicht) und erstmalig Mitglieder des „Passauer Volkstheaters“. Ein hochkarätiges Ensemble, dass mit dieser Produktion seine Premiere feiert, und dem Zuschauer ein Historienspektakel mit einem stadttypischen „Nibelungenpersonal“ aus der Passauer Neuzeit verspricht. Es wirken mit: der „Chor der Passauer Beamten“, die Stammtischler vom „Nibelungenstüberl“, Haferlfestler, Stadträte, Eventler, Goldhauben, Duitler und alles, was die Dreiflüssestadt zu bieten hat. Das verspricht eine geballte Ladung Spass, Unterhaltung und Kabarett Ein „muß“ für Passauer und solche, die es werden wollen. Aber dies wird nicht der einzige Höhepunkt sein. Es ist der Innstadtbrauerei gelungen, erneut den durch das Fernsehen bekannten Kabarettisten und Parodisten Wolfgang Krebs zu verpflichten, der bereits auf dem letzten Starkbierauftritt in der Rolle Edmund Stoibers für Furore sorgte. Man darf gespannt sein, in welchen aktuellen Rollen er diesmal seinen kabarettistischen Blick auf bayrische Befindlichkeiten richtet. Und was wäre ein Innstadt Starkbierabend ohne einen Auftritt von „Peter Hasenschwingerl“. In dieser Kultrolle des räsonierenden Vereinsvorsitzenden kommentiert der Kabarettist Manfred Kempinger das aktuelle Stadtgeschehen. Sein Blick auf Vergangenes und Zukünftiges trägt diesmal den vielversprechenden Titel: „Passaus schönste Ecken und Kanten“. Das Starkbierspektakel 2010 - einer der kabarettistischen Höhepunkte der Dreiflüssestadt sein und Pflichttermin für alle Passauer.
arrow_right Zu den Bildern
preview_image